Hannah Bohnen, Berlin

if i no longer exist


Ausstellungsdauer:  13. August – 11. September 2021

 

Öffnungszeiten:
Donnerstag und Freitag

17 – 19 Uhr
Samstag
11 – 16 Uhr

Freier Eintritt


Foto:

III, Glas, 2019

 

In ihrer Ausstellung “If I no longer exist” zeigt Hannah Bohnen mittel- bis großformatige Arbeiten unterschiedlicher Materialien und Genres. Zu sehen sind schwungvolle Linien in schwarz glänzenden Oberflächen auf Holzpanelen, große Stahlspiralen im Raum, an Vorhänge erinnernde Gebilde aus Schaumstoff und Gips oder fragmentartige Bilder im Digitaldruck.

Bewegung und Körperlichkeit sind dabei immer präsent und erlebbar.

 

Die Skulpturen und Installationen setzen sich mit Bewegungsphänomenen, die unser tägliches Leben durchdringen, auseinander. Mit ihren Arbeiten versucht die Künstlerin, die fast unsichtbaren Momente flüchtiger Handlungen im Gegenständlichen zu verfestigen. Dabei verwendet sie dynamische Materialien und fließende Formen als Vokabeln, um das kaum Wahrnehmbare von zufälligen Gesten vor Augen zu führen.

 

Ihre künstlerische Intervention dient als Erinnerung an die Flüchtigkeit und verleiht dem, was sonst vergänglich ist, Beständigkeit. Formen und Materialien sind dabei in Bewegung und spielen mit den Möglichkeiten unserer Wahrnehmung.

 

Hannah Bohnen wurde 1989 in Duisburg geboren. 1998 – 2004 lernte sie klassischen Tanz an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf. 2012 – 2020 studierte sie freie Kunst / Bildhauerei an der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Seit 2020 ist sie Meisterschülerin an der Kunsthochschule Weißensee Berlin.

 

Sie wurde 2019 mit dem Gottfried Brockmann Preis der Stadt Kiel ausgezeichnet. Hannah Bohnen lebt und arbeitet in Berlin.

 

Ausstellungsdauer: 13. August – 11. September 2021

 

Öffnungszeiten:

Do + Fr: 17 – 19 Uhr / Sa: 11 – 16 Uhr

Freier Eintritt

 

KUNST&CO.e.V.

Klostergang 8a

24937 Flensburg

 


Für alle Ausstellungen und Veranstaltungen gelten jeweils die aktuellen Corona Regeln

 


Newsletter bestellen: